Hochtaunuskreis Interventionsprojekt - HIP

Der Arbeitskreis „Hochtaunuskreis Interventionsprojekt gegen häusliche Gewalt (HIP)“ gründete sich im Jahr 2000 auf Initiative von VertreterInnen des Vereins Frauen helfen Frauen HTK e.V. und der Polizei. Er hat das Ziel, alle Institutionen im Hochtaunuskreis, die mit häuslicher Gewalt befasst sind, zu vernetzen, um Betroffenen das bestmögliche Hilfeangebot zu bieten. Neben den Frauenunterstützungsorganisationen und der Polizei arbeiten im HIP VertreterInnen der Justiz, Jugendämter, Frauenbeauftragte sowie weitere Beratungsstellen und Institutionen zusammen.


Plakataktion "Stopp häusliche Gewalt"

Besonders in der jetzigen Corona-Krisen-Zeit ist das eigene Zuhause nicht für alle ein sicherer Ort. In dieser Ausnahmesituation können Konflikte und häusliche Gewalt verstärkt auftreten.

Deshalb hat das "Hochtaunuskreis - Interventions - Projekt - gegen häusliche Gewalt" (HIP) speziell für den Hochtaunuskreis die Plakatkampagne "Stopp häusliche Gewalt" mit den örtlichen Hilfs- und Unterstützungsangeboten entwickelt, welche auf Beratungsangebote vor Ort aufmerksam macht.

Download Flyer: HIP "STOPP HÄUSLICHE GEWALT"


HIP-Broschüre


HIP Flyer 2019

Top